Kontakt

Gemeindebücherei Aldingen
Im Brühl 26
78554 Aldingen
Tel.: 07424 883766
Ansprechpartner
Margarete Barth-Specht

Öffnungszeiten

Dienstag 
15.00 bis 18.00 Uhr  

Mittwoch 
10.00 bis 13.00 Uhr

Donnerstag
15.00 bis 18.00 Uhr

Freitag
15.00 bis 18.00 Uhr

Samstag
10.00 bis 12.00 Uhr

Gemeindebücherei Aldingen

Neu bei der Bücherei

BleNe-Logo

Rund um die Uhr geöffnet: Die Onleihe über die BIeNe

Kunden der Gemeindebücherei Aldingen können zu jeder Tages- und Nachtzeit E-Books, Hörbücher und Zeitschriften in digitaler Form ausleihen. Und wenn ihr Wunschtitel vergriffen ist, setzen Sie einfach eine Vormerkung  – Sie werden per E-Mail benachrichtigt, wenn der Titel wieder verfügbar ist und herunter geladen werden kann. 

Tipps zum Herunterladen finden Sie auf der Startseite der BIeNe unter dem Reiter „Hilfe“.

Zur BleNe-Website

In der Bücherei

Gemeindebücherei Aldingen - denn Lesen macht Laune

In den Räumen über dem Evangelischen Kindergarten Im Brühl finden sich insgesamt rund 15300 Medien. Dazu gehören

  • Romane und Erzählungen, klassische und moderne Literatur, Krimis, Unterhaltung
  • Sach- und Fachbücher sowie Ratgeber zu allen Lebenslagen
  • Kinder- und Jugendbücher
  • Comics
  • eBooks und andere Medien als Download (Romane, Sachbücher, Hörbücher…)
  • DVDs für Erwachsene und Kinder
  • Hörbücher für Erwachsene und Kinder
  • CD-ROMs mit Informationen, Lernprogrammen und Lernspielen
  • Zeitschriften
  • Spiele

Online-Katalog und Onleihe

In dem Online-Katalog  ist der gesamte Medienbestand der Gemeindebücherei verzeichnet.

Sie haben die Möglichkeit, nach einzelnen Medien suchen, den Ausleihstatus zu ersehen sowie Medien für sich vorzumerken.
Neu ist nun ein weiterer Service: Titel, die verfügbar sind, werden für Sie jeweils zu Beginn des neuen Ausleihtages heraus gesucht, wenn Sie zuvor im Online-Katalog die Funktion „Medium vormerken“ (das Fähnchen ganz rechts in der jeweiligen Medienanzeige) gewählt haben. Steht das gewünschte Medium für Sie bereit, bekommen Sie eine Benachrichtigung per E-Mail mit der kompletten Ausleihübersicht sowie den vorgemerkten Titeln. Die Medien werden für eine Woche reserviert und sollten in dieser Zeit abgeholt werden.
Diesen Service können wir allerdings nur bei sortierten Medien, also sämtlichen Büchern für alle Altersklassen, Zeitschriften und DVDs, die unter einem bestimmten Schlagwort im Regal zu finden sind, anbieten. Nicht sortierte Medien wie Bilderbücher und Hör-CDs können wegen des Zeitaufwandes nicht heraus gesucht werden. Hier gilt nach wie vor: Kommen, schauen und auswählen.

Seit Januar 2015 besteht außerdem die Möglichkeit zur Online-Ausleihe von Digitalen Medien (E-Books, Hörbücher und Zeitschriften).

Über das Portal von BIeNe - Bibliothek für eMedien im Netz - können Sie nun rund um die Uhr ihre gewünschten Titel ausleihen.


Nutzungsbedingungen

Hier können Sie die Benutzungs- und Gebührenordnung (81,1 KB)der Bücherei einsehen.


Aktuelles von der Bücherei

Wie im Vorjahr lädt die Gemeindebücherei auch an diesem Gründonnerstag, 29. März ab 15.00, zum Basteln ein. Teilnehmen können Kinder wie Erwachsene, die gerne noch einen luftig-leichten Osterschmuck fürs Fenster basteln.

Die ganze Woche vor Ostern ist auch der Bücherflohmarkt „Wiegen & Lesen“ geöffnet. Hier gilt wieder: Ein Kilo Buch gibt es für einen Euro.

Die Samstage während der Osterferien, also 31. März und 07. April, bleiben geschlossen.

Die Bücherei ist also während der Ferien an folgenden Tagen geöffnet: Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 15 bis 18 Uhr sowie Mittwoch von 10 bis 13 Uhr.

Viel neuer Lesestoff für die Osterferien steht ab sofort bereit!

Für Kinder ab 8 gibt es neue Folgen vom „Muffin-Club“ und „Die supergeheime Pfötchengang“ sowie „Flätscher“ und „Das wilde Uff“. Gleich sechs neue Bände führen die Serie „Hanni und Nanni“ weiter.

Ganz neu im Programm für Jungs ab 10 ist die Serie „Luzifer“ von Jochen Till: Der Comic-Roman um den Höllensohn Luzifer bietet Lesespaß und viel Grund zum lauthals lachen für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren . Viele witzige Illustrationen machen das Buch zum Lesevergnügen für alle Fans von Scary Harry und Gregs Tagebuch.


Zahlen - Daten - Fakten

Jahresbericht der Gemeindebücherei Aldingen 2017

Das Team der Gemeindebücherei kann auf ein erfolgreiches Jahr zurück blicken. Allein bei den über 70 Veranstaltungen konnten 500 Besucherinnen und Besucher begrüßt werden.  Spitzenreiter waren mit 43 Nachmittagen die Deutschtreffs für Menschen mit Migrationshintergrund. Hier gibt es jeweils am Donnerstag von 15 bis 17.30 Gelegenheit, mittels einfacher Sprech- und Schreibübungen mehr Deutschpraxis zu bekommen.Ungebrochen ist die Lust auf die „Leselust“, die nunmehr ins zwölfte Jahr geht: Jeweils am ersten Freitag im Monat wurde eine bunte Mischung aus Geschichten, Spielen und Basteleien für Grundschulkinder geboten.Für die ganze Familie war dreimal im Jahr, an Ostern, vor den Sommerferien und im Advent das Büchereicafé geöffnet, das gern angenommen wurde zum Basteln und zwanglosen Austausch. Dieses Angebot war mit dem Bücherflohmarkt „Wiegen & Lesen“ kombiniert und soll auch im laufenden Jahr weiter geführt werden.Ein Highlight waren das Kinder-Ferienprogramm, bestehend aus Bücher-Rallye und Basteln sowie die beiden Termine für die neu eingeschulten Kinder. Jedes Kind erhielt eine Einladung für eine persönliche Führung durch die Bücherei nebst kleinem Willkommens-Geschenk, anschließend konnte unter Mithilfe der Eltern ein Stiftehalter gebastelt werden.Der Kindergarten Hand-in-Hand kam regelmäßig zur Ausleihe und zum Vorlesen.Die genannten Aktivitäten konnten alle während der üblichen Öffnungszeiten durchgeführt werden und verknüpfen somit ideal Ausleihe und Veranstaltungen.Alle drei zweiten Klassen kamen mit ihren Klassenlehrerinnen zu einer Einführung in die Bücherei.Für erwachsene Literaturfreunde gab es im Berichtsjahr drei Abendveranstaltungen: „Leser stellen Bücher vor“ hieß es an zwei Abenden im März und Juni. In Anlehnung an das diesjährige Gastland der Buchmessen lud das Team im Oktober zu einem französischen Abend ein. „Von Paris nach Frankfurt“ hieß die sehr gut besuchte Veranstaltung, die in Kooperation mit der Volkshochschule durchgeführt wurde.Derzeit nutzen 539 Personen das Angebot der Bücherei, darunter 141 Kinder unter 12 und 41 Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren. 67 aller Kundinnen und Kunden sind über 60 Jahre alt. Die Onleihe wird mittlerweile von 53 Kunden genutzt.Insgesamt wurden während der insgesamt 228 Öffnungstage (642 Öffnungsstunden) 9396 Besuche verzeichnet. Gestiegen ist die Zahl der Neuanmeldungen mit 94 gegenüber 88 im Vorjahr, was auch auf die aktive Veranstaltungsarbeit zurück geführt werden kann. Die Bestands- und Ausleihzahlen im Einzelnen, in Klammer jeweils die Zahlen vom Vorjahr:



Bestand

Entleihungen

Gesamtmedienanzahl

15895 (16128)

23241 (25703)

Printmedien gesamt

12834 (13089)

17771 (17771)

            davon Sachbücher für Erw.

3261 (3477)

2492 (2492)

            davon  Belletristik für Erw.

2866 (2295)

4310 (4310)

            davon Kinder-u. Jugendbücher

5872 (5886)

9941 (9941)

                   Zeitschriftenhefte

835 (931)

 (1028)

Non-Book-Medien gesamt

3000 (3039)

6114 (7397)

Hörbücher auf CD

1546 (1621)

3770 (4266)

Spielfilme auf DVD

1157 (1110)

1720 (2085)

CD-Rom

78 (82)

13 (39)

Brettspiele

219 (226)

611 (687)

Virtueller Bestand im Verbund

9316(6853)

1206 (855)


 

Insgesamt kamen im letzten Jahr 786 Medien dazu, ausgeschieden wurden 1019 veraltete oder beziehungsweise zerschlissene Bücher, CDs, Filme und Spiele.
 
Zur Ferienregelung:
Erstmals war die Bücherei während der Sommerferien durchgehend geöffnet. Allerdings wurden die wöchentlichen Öffnungsstunden etwas eingeschränkt: Im August waren nur die Nachmittage geöffnet, also Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 15 bis 18 Uhr. Diese Regelung soll dieses Jahr für die kompletten Schulferien übernommen werden. So kann der Büchereibetrieb gewährleistet werden ohne komplette Schließung. Von den Kundinnen und Kunden wurde diese Lösung bereits im Sommer sehr begrüßt.

Fazit im Bezug auf die neuen Räumlichkeiten im Jehle-Gebäude

  • Alle unter 2. genannten Veranstaltungen können nur durchgeführt werden, wenn ein separater Raum zur Verfügung steht – denn Vorlesen, Lernen etc. machen keinen Sinn in einer unruhigen Atmosphäre mit viel Publikumsverkehr.Außerdem müssen, um Raum zu gewinnen, die Regale verschoben werden. Das bedeutet: Die Regale stehen dann so dicht aufeinander, dass die Bücherei für die normale Ausleihe nicht mehr genutzt werden kann.
  • Für den Umzug ins Jehle-Gebäude bedeutet dies: Steht kein separater und ausreichend großer Raum zur Verfügung, müssen sämtliche Veranstaltungen mit Kindern, mit Ausnahme der Klassenbesuche, gestrichen werden. Auch alle wöchentlichen Termine mit den Flüchtlingsfrauen müssten entfallen.
  • Die Gemeindebücherei Aldingen sieht in ihren Aufgaben in erster Linie die Leseförderung. Dazu gehören außer einem guten Medienbestand und entsprechender Beratung auch Aktionen rund ums Buch. Mit dem Wegfall der unter 2. genannten Veranstaltungen würde die Büchereiarbeit auf das Niveau von 2003 absinken – denn ab 2004 gab es den zusätzlichen Raum, der viele Aktionen erst möglich machte.