Auskünfte

Frau Birgitt Carusone

Bauamt

Tel.: 07424 882-33
Fax 07424 882-37
Gebäude: Nebengebäude Bürgerhaus
Raum: Zimmer 33 (1. OG)
Aufgaben:

Sekretariat Tiefbau, Friedhofsangelegenheiten

Frau Monika Öfinger

Bauamt

Tel.: 07424 882-35
Fax 07424 882-37
Gebäude: Nebengeäude Bürgerhaus
Raum: Zimmer 33 (1. OG)
Aufgaben:

Sekretariat Hochbau / Bauverwaltung, Bauangelegenheiten

Wasserversorgung

Allgemeines

Die Gesamtgemeinde Aldingen wird mit Bodenseewasser versorgt.


Wassereinspeisung und Verkaufsmengen

Art Jahr 1990 Jahr 1995 Jahr 2000 Jahr 2005 Jahr 2008
Eigenwasser* 81.841 cbm 94.206 cbm 47.876 cbm 0 cbm 0 cbm
Bodenseewasser 237.778 cbm 207.296 cbm 277.366 cbm 326.601 cbm 305.801 cbm
Wasserverkauf 253.010 cbm 262.585 cbm 282.794 cbm 292.150 cbm 292.353 cbm

*Die Versorgung durch die Aixheimer Quellen ist seit einem Hochwasser im Sommer 2002 eingestellt.


Härtegrade

Das Trinkwasser der Bodensee-Wasserversorgung ist mit 1,6 Millimol je Liter Calciumcarbonat (ehemals 8,9 Grad dH Gesamthärte), dem Härtebereich mittel (im Grenzbereich zum Härtebereich weich) zuzuordnen.

Hier eine kleine Tabelle der verschiedenen Härtebereiche:

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4° dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14° dH)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 dH)

Der Mineralstoffgehalt ist ausgewogen, und es ist von gutem Geschmack. Mit einem Nitratgehalt von 4,8 mg/l eignet es sich gut zur Zubereitung von Säuglingsnahrung. Schadstoffrückstände sind im Bodenseewasser nicht feststellbar. Mit ständigen Kontrollen wird das Trinkwasser überwacht, damit es immer in hervorragender Qualität beim Verbraucher ankommt.


Wassergüte-Parameter des Trinkwassers aus dem Bodensee

Die aktuellen Jahresmittelwerte (Wasseranalyse) erhalten Sie hier: Öffnet externen Link in neuem Fenster www.zvbwv.de