Aktuelles
Schnell & Direkt
 
Sonderthema
 
Meldung vom 05.07.2017

Bericht √ľber die Sitzung des Bauausschusses vom 4. Juli 2017


 

Top 1

Stellungnahme zu Baugesuchen und Bauvoranfragen

F√ľr folgende Baugesuche wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt:

-        Abbruch einer Garage und Anbau an das bestehende Wohnhaus sowie Neubau einer Doppelgarage im Hirschweg 10

-        Erweiterung des bestehenden Dachaufbaus in der Donaustra√üe 10

-        Abbruch einer vorhandenen Holzh√ľtte, Aufstellen von zwei Containern und WC-Anbau f√ľr einen Gemeinschaftsraum f√ľr Freizeitbetreuung von Kindern, Am Tennisplatz 14

-        Abbruch eines Wohnhauses und Neubau eines 3-Familienhauses mit Garage und Carport, Spaichinger Stra√üe 33 

F√ľr folgende Bauvoranfrage konnte das gemeindliche Einvernehmen in Aussicht gestellt werden

-        Neubau eines 2x2-Familienhauses mit Garagen, Am Eckrain 28

 

Top 2

Bericht √ľber die Verkehrsschau vom 3. und 10. April 2017

Bei der letzten Verkehrsschau wurden folgende Punkte angesprochen:

- Kreuzungsbereich Von-Stauffenberg-Straße/Trossinger Straße (L 433)

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens aus der Trossinger Straße in die Von-Stauffenberg-Straße kommend, wurde angesprochen, ob die Vorfahrt an dieser Kreuzung geändert werden könnte.

Das Unfallbild an dieser Kreuzung zeigt keine Auffälligkeiten auf.

Grunds√§tzlich w√§re eine ge√§nderte Vorfahrtsregelung denkbar. Eine mobile Fahrbahneinengung im nicht mehr bevorrechtigten Bereich der Von-Stauffenberg-Stra√üe vor dem Kreuzungsbereich k√∂nnte die Situation verdeutlichen. Es m√ľsste aber bedacht werden, dass die Position des bestehenden Fu√üg√§nger√ľberwegs versetzt werden m√ľsste, was jedoch der Akzeptanz der Fu√üg√§nger entgegenstehen w√ľrde.

Die √úberlegungen werden zur Kenntnis genommen und die Verkehrsf√ľhrung vorerst so belassen.

‚Äď Lupfenstra√üe/Heubergstra√üe ‚Äď Beschilderung Vorfahrtsregelung

Die Schilder ‚ÄěVorfahrt ge√§ndert‚Äú, die seit langer Zeit dort angebracht sind, werden entfernt.

‚Äď Im Br√ľhl ‚Äď √úberpr√ľfung Beginn der Tempo 30-Zone

Es wurde √ľberpr√ľft, ob die 30er-Zone direkt bei Einfahrt von der Unteren Felbenstra√üe in die Stra√üe Im Br√ľhl beginnen kann.

Der Zonenbeginn ist jedoch richtig ausgeschildert und kann aufgrund des Gewerbebetriebes nicht fr√ľher beginnen.

‚Äď Lessingstra√üe ‚Äď Einrichtung Tempo 30-Zone

Eine B√ľrgerin hatte angefragt, ob die Lessingstra√üe in eine 30er-Zone umgewandelt werden kann.

In dem genannten Bereich befindet sich bereits eine 30er-Zone. Es muss aber weiter gepr√ľft werden, wie die Situation im Kurvenbereich entsch√§rft werden kann, da es dort keinen Gehweg gibt und es ein gro√üer Fu√üg√§ngerverkehr an den Bahnhof von Sch√ľlern gibt. 

‚Äď Parksituation Hauptstra√üe zwischen Hausnummer 43 und 46

An der √Ėrtlichkeit wurden vor Kurzem Gr√ľnbeete durch rote Pflasterfl√§chen ersetzt. Nun macht es teilweise den Eindruck, dass nur an den roten Pflastersteinen geparkt werden darf, es ist aber auch an anderen Stellen zul√§ssig, da keine Beschilderung vorhanden ist. Eine Beschilderung k√∂nnte Abhilfe schaffen, davon soll aber zun√§chst Abstand genommen werden, stattdessen soll im Amtsblatt auf die aktuellen Parkm√∂glichkeiten hingewiesen werden.

‚Äď Finkenweg/Amselweg Sackgassenschild: Zusatzschild keine Wendem√∂glichkeit

An der Kreuzung Finkenweg/Amselweg soll am Sackgassenschild der Zusatz angebracht werden ‚Äěkeine Wendem√∂glichkeit‚Äú da h√§ufig LKWs die Stra√üe entlang fahren und dann keine richtige Wendem√∂glichkeit vorfinden.

 

Zur Kenntnis wurde der Punkt f√ľr den Ortsteil Aixheim vorgelegt:

‚Äď Mitfahrb√§nkle ‚Äď Bushaltestelle Hagenbach im Bereich Aldinger Stra√üe 22

Die √Ėrtlichkeit wurde √ľberpr√ľft und keine Beeintr√§chtigung festgestellt. Es ist ausreichend Sicht in beide Richtungen beim Ausfahren vorhanden.

Befahrung mit dem Nahverkehrsamt

Unabhängig von der Verkehrsschau hat im Mai 2017 eine Befahrung der Bushaltestellen mit Nahverkehrsamt stattgefunden. Dabei wurden unter anderem zwei Maßnahmen zur Verbesserung der Bussituation angesprochen, die nachträglich von der Stadt Spaichingen angeordnet wurden.

- Position des Haltestellenschilds in der Bahnhofstraße

Das Haltestellenschild am Bahnhof auf der Seite in Fahrtrichtung S√ľdost wird etwas nach hinten an einen anderen Laternenmast geh√§ngt werden, damit Autos passieren k√∂nnen, wenn alle Busse abfahrtsbereit an den Haltestellen stehen.

- barrierefreie Bushaltestelle in der Ortsmitte in Aixheim

Die Aufteilung der Haltestelle "Aixheim, Rathaus" in Bussteig 1 und Bussteig 2 wurde zum 03.06.2017 fahrplan- und umlauftechnisch umgesetzt.

 

Top 3

Beschaffung von Fahrzeugen

- Ersatzbeschaffung Renault Master, Bauhof

Neben dem Unimog ist der Kastenwagen Renault Master das Hauptfahrzeug unseres Gemeindebauhofs. Das vorhandene Fahrzeug ist aus dem Jahr 2002 und es hat sich gezeigt, dass es nicht wirtschaftlich w√§re, die anstehenden Reparaturarbeiten durchf√ľhren zu lassen. Es wurden deshalb zur Ersatzbeschaffung drei Angebote eingeholt.

Das g√ľnstigste Angebot konnte das Autohaus Hauser aus Aldingen mit einer brutto-Angebotssumme von 27.918 ‚ā¨ abgeben. Die Mitglieder des Bauausschusses beschlossen die Ersatzbeschaffung durch einen neuen Renault Master FWD L2H2.  

 

Top 4

Beschaffung von Fahrzeugen

- Reform Hydromäher M 14 mit Kreiselegge

Der gro√üe Gemeinde-Balkenm√§her des Herstellers Bucher wurde im Jahr 2000 beschafft und im Jahr 2002 um ein Mulch-Anbauger√§t erweitert. Nach nun √ľber 15 Jahren und bereits mehreren Reparaturen wurde bei der Haushaltsplanung f√ľr 2017 eine Ersatzbeschaffung eingeplant. Da sowohl der M√§hbalken, als auch das Mulch-Anbauger√§t noch weiter eingesetzt werden k√∂nnen, geht es lediglich um die Ersatzbeschaffung des Grundger√§tes. Drei Angebote wurden eingeholt.

Außerdem wurde ein weiteres Anbaugerät, eine Kreiselegge, angefragt. Dadurch kann der Einsatz des Grundgerätes deutlich erweitert werden.

Die Fa. Knoblauch konnte f√ľr brutto 19.635 ‚ā¨ ein Vorf√ľhrger√§t Bj. 2017, 2 Betriebsstunden, einschlie√ülich 1m Kreiselegge UK100 das wirtschaftlichste Angebot abgeben. Au√üerdem soll ein Anbau-Set beschafft werden.

Der Bauausschuss beschloss die oben genannten Anschaffungen zu einer Angebotssumme von brutto 20.013,42‚ā¨.

 

Top 5

Erich-Fischer-Halle

- Barrierefreier Zugang Haupteingang ‚Äď Sanierung Gehbelag

Der barrierefreie Zugang zum Haupteingang der Erich-Fischer-Halle wurde im Zuge der letzten Gro√üsanierungsma√ünahme 2003-2004 mit einer ca. 25 m langen Rampe hergestellt. Als Gehbelag wurden damals Holzdielen gew√§hlt. Diese sind zwischenzeitlich in die Jahre gekommen und m√ľssen zur Wahrung der notwendigen Sicherheit ersetzt werden. Um eine gr√∂√üere Lebensdauer im gr√∂√ütenteils ungesch√ľtzten Bauwerk zu erreichen, soll ein Aluminiumbelag gew√§hlt werden.

Der Bauausschuss beschloss die Sanierung des Gehbelags am barrierefreien Zugang mit Kosten in H√∂he von 22.951,53 ‚ā¨.   

 

Top 6

Kindergarten Im Br√ľhl

- Umbau Wasserinstallation zur Verbesserung der Wasserqualität

Das Geb√§ude KiGa Br√ľhl wurde in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder um- und angebaut. Um auch die Trinkwasserhygiene auf dem heutigen Stand zu erhalten, sind Ver√§nderungen an der gesamten Sanit√§rinstallation notwendig. Aus diesem Grund beschloss der Bauausschuss, die Firma Grossert aus Aixheim mit der Ma√ünahme zu beauftragen.

 

Top 7

Sporthalle Aldingen

- Sanierung Bodenbeschichtung

In der Aldinger Sporthalle wird immer wieder der zu rutschige Sporthallenboden angesprochen. In der Vergangenheit haben die Beschwerden zugenommen. Auch verschiedene √Ąnderungen bei der Unterhaltsreinigung des Bodens konnten keine nennenswerten Verbesserungen erzielen. F√ľr den Sportbetrieb ist der rutschige Boden schwer h√§ndelbar. Es wurden deshalb verschiedene Anbieter zur Abgabe eines Angebotes angefragt. Die Bodenbeschichtung auf dem Linoleum-Sportboden muss abgetragen, gereinigt und dann neu aufgebracht werden.

Die Mitglieder des Bauausschusses beschlossen, die Arbeiten in H√∂he von 5.637,60 ‚ā¨ mit der Firma Ch. Jakumis aus Sigmaringen auszuf√ľhren.   

 

Top 8

Verschiedenes, Bekanntgaben

Es lagen keine Bekanntgaben vor.

 

Top 9

Anfragen, Anregungen

Kriegerdenkmal auf dem Friedhof in Aldingen

GR Scharf sprach an, dass das Kriegerdenkmal auf dem Friedhof in Aldingen gerichtet werden sollte, da die Schrift nicht mehr gut zu erkennen ist.

GR Jetter erkundigte sich zum Friedhof, warum die neu gepflanzten Bäume unter einem groß gewachsenen bestehenden Baum gepflanzt wurden.

Die Verwaltung informierte, dass dies bereits bekannt sei und von der Firma nicht richtig durchgef√ľhrt wurde. Die B√§ume werden, sobald die Jahreszeit es zul√§sst, im Herbst umgepflanzt.

Es wird außerdem die Gehwegsituation im Eckrain angesprochen. Ein privater Anwohner hat den vorhandenen Belag entfernt und Steine gelegt.

Die Verwaltung sagte, dass dies nicht zul√§ssig ist und sich darum k√ľmmern werde.

 

 
 
 
 

Aktuelle Meldungen aus Aldingen

 
 

Service

 
 
© Gemeinde Aldingen
Kontakt
Gemeinde Aldingen
Marktplatz 2
78554 Aldingen

Tel: 07424 / 882 - 0
Fax: 07424 / 882 - 49
Mail: gemeinde@aldingen.de

√Ėffnungszeiten