Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles / Eilmeldung_Corona_Kiga

Eilmeldung - Corona-Virus - Schließung der Kitas und Schulen

Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen ab Dienstag, den 17. März 2020 geschlossen - Notfallbetreuung

Aufgrund der weiterhin dynamischen Lageentwicklung bezüglich der Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg ist zum Schutz der Bevölkerung ein unverzügliches und entschlossenes Vorgehen notwendig. Es bedarf weitreichender Maßnahmen, um die täglichen Kontakte zu reduzieren und die Ausbreitung des Virus zu verzögern.

Diese Entwicklung hat die baden-württembergische Landesregierung nun dazu veranlasst, ab Dienstag, den 17. März 2020 den Unterricht und jegliche Veranstaltungen an Schulen sowie den Betrieb an Kindertagesstätten auszusetzen.

Dies gilt bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020.

Die Einrichtung einer Notfallbetreuung ist erforderlich, um in den Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um ihre Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten.
Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie die Lebensmittelbranche.
Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Die Notfallbetreuung an der Kita erstreckt sich auf die bisher von Ihnen gebuchte Zeit. Die Einteilung des Kindes und des beaufsichtigten Personals obliegt der Leitung. Die Gemeinde wird am Montagmorgen einen Fragebogen zur Notbetreuung veröffentlichen, der in den Einrichtungen ausliegt.

Benötigen Sie eine Notbetreuung:

- Sind Sie alleinerziehend und arbeiten in einem oben genannten Arbeitsbereich?
- Arbeiten beide Erziehungsberechtigte in einem oben genannten Arbeitsbereich? 
- Sie waren die letzten 14 Tage in keinem der vom Robert-Koch-Institut genannten Risikogebiete
  und weder Sie noch Ihr(e) Kind(er) haben Erkältungssymptome?

Dann werfen Sie den Antragsbogen ((560,8 KB)) bitte bis Montag, den 16. März 2020 um 14.00 Uhr in den Briefkasten des Rathauses oder senden diesen per Mail an antje.linz@aldingen.de.
Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Frau Linz, Tel. 882-12 zur Verfügung.
Bezüglich der Aufnahme in die Notgruppe wird sich dann die Kindergartenleitung bis Montagabend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte geben Sie folgende Informationen an: 
- Welchen Beruf üben die Erziehungsberechtigten aus
- An welchen Tagen sind beide Erziehungsberechtigte zeitgleich tätig
- An welchen Orten/Gebieten Sie sich in den letzten 14 Tagen aufgehalten haben
- Bestehen sonstige zwingende Gründe für die Unterbringung des Kindes der Notgruppe (Alleinerziehende die selbständig tätig sind, Alleinerziehende die eine/-n Angehörige/-n pflegen…).
  Ausnahmeregelung.

Sollten Sie das „Garderobenfach“ Ihres Kindes noch leeren wollen, besteht hier am Montag, 16.03.2020 die Möglichkeit zwischen 08.00 – 12.00 Uhr oder nach Abstimmung mit der Einrichtung.
Bitte beachten Sie: Dies gilt nicht für Eltern und Familienangehörige, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder sich momentan in Quarantäne befinden. 

Zu den Risikogebieten zählen Stand 15.03.2020:
Italien, Iran, Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan), Südkorea: Provinz Gyeongsangbu-do (Nord-Gyeongsang), in Frankreich: Region Grand Est (Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) in Österreich: Bundesland Tirol, in Spanien: Madrid, in USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York

Bezüglich einer eventuellen Rückerstattung der Gebühren informieren wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt.

Informationen zur Betreuung in der Schule entnehmen Sie bitte der Homepage der Gemeinschaftsschule.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

Die Gemeindeverwaltung