Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles

Information für Hundehalter

Die Hundesteuerbescheide für das Jahr 2019 werden den Hundehaltern in den kommenden Wochen zugestellt.

Nach der Satzung ist die Hundesteuer innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe zur Zahlung fällig. Die Barzahler werden gebeten, die Überweisung zum Fälligkeitstermin unter Angabe des Buchungszeichens vorzunehmen. Bei den Abbuchern erfolgt die Abbuchung vom Girokonto zum genannten Fälligkeitstermin. 
Die Höhe der Hundesteuer ist unverändert geblieben. Sie beträgt für einen Ersthund EUR 72,00 und für einen Zweithund EUR 144,00.
 
Hundesteuermarken wurden zuletzt im Jahr 2018 ausgegeben. Die Steuermarken gelten bis zum Jahr 2020. Die Hundehalter sind verpflichtet, die Steuermarke sichtbar am Halsband des Hundes zu befestigen.
 
Beginn oder Ende der Hundehaltung sind innerhalb von einem Monat dem Steueramt anzuzeigen. Steuerpflichtig werden die Hunde ab einem Alter von drei Monaten.
 
Für Kampfhunde gilt ein erhöhter Steuersatz. Als Kampfhunde im Sinne der Satzung gelten insbesondere Bullterrier, Pit Bull Terrier, American Staffordshire Terrier sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden sowie Bullmastiff, Mastino Napolitano, Fila Brasileiro, Bordeaux-Dogge, Mastin-Espanol, Staffordshire Bullterrier, Dogo Argentino, Mastiff und Tosa Inu. Die Halter eines Kampfhundes sind verpflichtet, die Hunderasse dem Steueramt mitzuteilen. Die Anzeige hat schriftlich zu erfolgen. Die Kampfhundesteuer beträgt EUR 216,00.
 
Sofern mit einem Kampfhund die Verhaltensprüfung mit Erfolg abgelegt wurde, gilt ein gegenüber einem normalen Kampfhund ermäßigter Steuersatz. Der Steuersatz beträgt EUR 144,00.
 
Hunde, die zur Bewachung von Gebäuden im Außenbereich eingesetzt werden, sind steuerfrei; dies gilt allerdings nur für den ersten Hund.
 
Für An- und Abmeldung zur Hundesteuer und weitere Auskünfte steht das Steueramt Frau Fehr (Telefon 882-27, E-Mail: viktoria.fehr@aldingen.de) gerne zur Verfügung.
 
Steueramt