Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles / Öffentliche_Bekanntmachung_Weidenbruck_II

Öffentliche Bekanntmachung - Bebauungsplan Weidenbruck II

 Billigungsbeschluss und Erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplans
„Weidenbruck II“ der Gemeinde Aldingen

Der Gemeinderat der Gemeinde Aldingen hat am 21.11.2017 in öffentlicher Sitzung gemäß § 2 (1) BauGB die Aufstellung des Bebauungsplans „Weidenbruck II“ beschlossen. Nach Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der förmlichen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung hat der Gemeinderat der Gemeinde Aldingen in seiner öffentlichen Sitzung am 26.02.2019 den geänderten Entwurf des Bebauungsplans und der Örtlichen Bauvorschriften gebilligt und die erneute öffentliche Auslegung gem. § 3 (2) BauGB mit einer angemessenen Fristverkürzung gem. § 4a (3) Satz 3 BauGB beschlossen.
Das Plangebiet liegt am südlichen Ortsrand der Gemeinde Aldingen. Der Geltungsbereich wird im Norden und Westen durch landwirtschaftlich genutzte Flächen sowie im Süden durch die Dellinger Straße begrenzt. Im Osten umfasst der Geltungsbereich noch zwei Grundstücke östlich der Dellinger Straße, die an den Siedlungskörper angrenzen.
Der räumliche Geltungsbereich wird aus dem beiliegenden Lageplan (maßstabslos) ersichtlich und beinhaltet folgende Grundstücke: 3815, 3816, 3818, 3819, 3823, 3824 vollumfänglich. Die Flurstücke 3810, 3811, 3812, 3813, 3814, 3817, 3820, 3821, 3825, 3826, 3699, 3748, 4220 sowie 5542 liegen teilweise im Geltungsbereich.

Ziel und Zweck der Planung
- Ausweisung von Wohnbaugrundstücken zur Deckung des örtlichen Wohnbedarfs
- Berücksichtigung der vorhandenen Siedlungsstruktur
- Arrondierung des Ortsrandes
 
Gemäß § 13b i.V.m. § 13a (2) Nr. 1 BauGB wird von einer Umweltprüfung gem. § 2 (4 BauGB und einem Umweltbericht gem. § 2a Nr.2 BauGB sowie der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von einer zusammenfassenden Erklärung nach § 10a (1) BauGB abgesehen. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) ist nicht erforderlich. Ein Umweltreport mit einer artenschutzrechtlichen Prüfung ist den Unterlagen beigefügt.
„Der Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung und die örtlichen Bauvorschriften einschließlich Umweltreport in der vom Gemeinderat am 26.02.2019 beschlossenen Fassung liegen vom

11.03.2019 bis 25.03.2019 (jeweils einschließlich)
während der Öffnungszeiten des Rathauses Aldingen - Bauamt, Nebengebäude, 1. Stock, Zi. 33, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.“

Ergänzend zur öffentlichen Auslegung können die Unterlagen hier digital als PDF heruntergeladen werden:
BPL- Textteil ((1,401 MB))
BPL- Planteil ((967,6 KB))
Abwägung ((286,8 KB))
Umweltreport ((2,633 MB))
Entwässerungskonzept ((3,028 MB))
Baugrundgutachten ((3,893 MB))
Sondergenehmigung zum Eingriff in Heckenstruktur ((234,3 KB))


Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu dem Entwurf des Bebauungsplanes samt Örtlicher Bauvorschriften und Umweltreport schriftlich oder während der Öffnungszeiten des Rathauses zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist (§ 4a Abs. 6 BauGB). Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (Normenkontrolle) ist unzulässig, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller/von der Antragstellerin im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können (§ 3 Abs. 2 BauGB).
Da das Ergebnis der Prüfung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.
Aldingen, den 01.03.2019

gez. Ralf Fahrländer, Bürgermeister