Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles / Corona_News

Corona-News

Folgende Regelungen für den Lockdown in Baden-Württemberg wurden verlängert bis zum 14. Februar 2021

Kontaktbeschränkungen
Private Treffen im öffentlichen oder privaten Raum nur noch im Kreis des eigenen Haushalts plus höchstens eine weitere Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Die Regelung dient dazu, besondere Härtefälle abzufangen. Regelung für Kinderbetreuung: Kinder aus maximal zwei Haushalten dürfen zusammen in einer festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften betreut werden.

Ausgangsbeschränkungen
Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung ist nur aus triftigen Gründen erlaubt. Z.B.:
Bei Nacht (20 Uhr bis 5 Uhr):

  • Ausübung beruflicher Tätigkeiten und wichtiger Ausbildungszwecke.
  • Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Leistungen.
  • Begleitung unterstützungsbedürftiger Personen und Minderjähriger, Sorge- und Umgangsrecht.
  • Begleitung Sterbender und Personen in akut lebensbedrohlichen Zuständen.
  • Handlungen zur Versorgung von Tieren, z.B. Gassi gehen oder füttern.
  • Besuch von religiösen Veranstaltungen.
  • Veranstaltungen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung.
  • Wahlkampfaktivitäten, wie Verteilung von Flyern, Plakatierungen oder Informationsstände nach behördlicher Genehmigung möglich.

Bei Tag (5 Uhr bis 20 Uhr) zusätzlich:

  • Besuch der Notbetreuung in Schulen und Kitas.
  • port und Bewegung an der frischen Luft ausschließlich alleine, mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder mit einer weiteren, nicht im selben Haushalt lebenden Person.
  • Erledigung von Einkäufen.
  • Wahrnehmung von Dienstleistungen.
  • Behördengänge
  • Blutspendetermine

Einzelhandel
Der Einzelhandel schließt bis zum 31. Januar.
Lediglich Geschäfte mit Produkten für den täglichen Bedarf bleiben geöffnet. Eine vollständige Liste finden Sie auf www.baden-wuerttemberg.de. (https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/210108_Januar_2021_offen_geschlossen.pdf)
Besonderheiten:

  • Geschlossene Einzelhandelsbetriebe können Lieferdienste anbieten.
  • Geschlossene Einzelhandelsbetriebe können Abholangebote (Click & Collect) anbieten. Dabei müssen feste Zeitfenster für die Abholung vereinbart werden. Die Hygienekonzepte vor Ort müssen eingehalten und Warteschlangen vermieden werden.
  • Handwerksbetriebe, die keine körpernahen Dienstleistungen anbieten, dürfen weiterhin arbeiten.
  • Geschäfte mit Mischsortiment dürfen alle Waren verkaufen, wenn die Produkte für den täglichen Bedarf zu 60% überwiegen. Sollte das Sortiment der verbotenen Artikel überwiegen, darf das Geschäft mit einer räumlichen Abtrennung lediglich die Artikel des täglichen Bedarfs verkaufen.

Regelung für offene Geschäfte:

  • Geschäfte mit weniger als 10 m² Verkaufsfläche: maximal ein*e Kund*in.
  • Geschäfte mit bis zu 800 m²: ein*e Kund*in pro 10 m² Verkaufsfläche.
  • Für die darüber hinausgehende Fläche gilt: ein*e Kund*in pro 20 m² (gilt nicht für den Lebensmitteleinzelhandel).
  • Maskenpflicht vor den Geschäften und auf den Parkplätzen.
  • Gesteuerter Zutritt.
  • Warteschlangen vermeiden.

Gastronomie
Restaurants, Bars, Clubs und Kneipen aller Art bleiben geschlossen.
Ausnahme für Speisen zur Abholung (bis 20 Uhr) oder Lieferung. Kein Ausschank und Verzehr von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum.
Kantinen schließen überall dort, wo es die Arbeitsabläufe zulassen. Angebote zum Mitnehmen sind erlaubt.
 
Veranstaltungen
Keine Zusammenkünfte und Veranstaltungen im öffentlichen Raum.
 
Dienstleistungen
Geschlossen: Friseurbetriebe/Barbershops, Hundesalons und ähnliche Einrichtungen, Kosmetikstudios, Kosmetische Fußpflegesalons, Massage- und Wellnessbetriebe, Nagelstudios, Piercingstudios,  Prostitutionsgewerbe, Sonnenstudios, Tattoostudios
Geöffnet sind medizinisch notwendige Dienstleistungen (auch ohne Rezept) in den Bereichen: Ergotherapie, Fußpflege/Podologie, Logopädie, Physiotherapie, Rehasport
 
Religionsausübung
Gottesdienste und Beerdigungen unter Hygieneauflagen.
Einhalten der AHA-Regeln über die gesamte Dauer. Kein Gemeindegesang.
 
Kultur- und Freizeitgestaltung
Kultur- und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen.
Geöffnet: Spielplätze im Freien, Wandern und Spazieren
 
Sport
Für Sport und Bewegung im öffentlichen Raum gilt die Regelung: Ein Haushalt plus eine weitere Person, die nicht zum Haushalt gehört. Kinder bis 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Für Sport auf weitläufigen öffentlichen oder privaten Sportanlagen, ist dagegen nur entweder alleine, zu Zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts möglich. Alle weiteren öffentlichen und privaten Sportstätten sind für den Publikumsverkehr geschlossen.
 
Zusätzlich müssen aufgrund der gestiegenen Gefahren durch die mutmaßlich ansteckenden Virusmutanten beim Einkaufen und im öffentlichen Personennahverkehr medizinische Masken getragen werden (sog. OP-Masken oder auf FFP2-Masken mit N95 oder KN95-Zertifizierung).