Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles / IHK_Nothilfeprogramm

Wichtige Informationen der IHK zum Nothilfeprogramm in der Region

Die Nothilfefonds von Bund und Land werden koordiniert über die L-Bank ausgegeben. Die Federführung in diesem Thema auf Landesebene hat das Wirtschaftsministerium. Das Antragsformular steht vermutlich ab kommendem Mittwoch zur Verfügung. Voraussichtlich werden die Industrie- und Handelskammern und die Handelskammern das Antragsverfahren durchführen.

Der Bund wird noch weitere Krisenhilfen ins Leben rufen. Zu diesen gehören Bürgschaften, Umsatzausfallgeld und Lockerungen im Insolvenzrecht. Die IHK informiert auch hierüber wieder aktuell.
 
Steuerstundungen für alle Steuerarten und Sozialversicherungsbeiträge sind bereits möglich.
 
Bei der IHK erhalten die Unternehmen Beratung und Hilfestellung aktuell und aus einer Hand! Dafür hat die IHK eine Hotline für eingerichtet: 07721 922-244. Dort erhalten die UnternehmerInnen alle neuen, notwendigen und geprüften Hinweise, wie die negativen Folgen der Krise abgefedert werden können.
Auf der Homepage unter www.ihk-sbh.de/corona werden aktuelle Informationen zu Nothilfefonds, Kurzarbeit, Förderprogramme, Bürgschaften, Überbrückungskredite uvm. aufbereitet.