Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles / Öffentliche_Bekanntmachung_Nagelsee_1_Änderung

Öffentliche Bekanntmachung - Bebauungsplanverfahren „Nagelsee – 1. Änderung“

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat Aldingen hat in öffentlicher Sitzung am 28.05.2019 den Aufstellungsbeschluss für das Bebauungsplanverfahren „Nagelsee - 1. Änderung“ gefasst.

Durch die Änderung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Resterschließung des südöstlichen Bereichs des Industriegebietes geschaffen werden. Begründet durch die Grundstückszuschnitte der bisherigen Betriebsansiedlungen, soll die Straßenführung im bisher noch nicht erschlossenen Bereich dahingehend geändert werden, dass die ursprünglich geplante Ringstraße zu Gunsten einer Stichstraßenlösung aufgehoben wird. Darüber hinaus ergaben sich Im Zusammenhang mit bisherigen Betriebsansiedlungen verschiedene Abweichungen vom rechtskräftigen Bebauungsplan, teilweise mit Eingriffen in Grünflächen. Diese werden im Zuge der Bebauungsplanänderung nachgetragen.

In der Sitzung am 26.05.2020 hat der Gemeinderat dem Sachstandsbericht zur Bebauungsplanänderung zugestimmt und beschlossen, auf der Grundlage des vorgestellten Änderungsentwurfs die weiteren Planungsschritte durchzuführen.

Mit der Vergabe eines Gewerbegrundstückes im südöstlichen Bereich ergab sich zwischenzeitlich eine weitere Änderung in Bezug auf die geplante Resterschließung dahingehend, dass auf die bisher geplante Stichstraße verzichtet werden kann.

Auf der Grundlage der entsprechend angepassten Planunterlagen, kann nun die frühzeitige öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB durchgeführt werden.

Die Bebauungsplanänderung umfasst den gesamten Geltungsbereich des ursprünglichen Bebauungsplans mit einer Gesamtfläche von rd. 18,0 ha. Die Lage und Abgrenzung ergeben sich aus nachstehendem Lageplan.

Zum Zwecke der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB liegt der Vorentwurf des Bebauungsplans ((10,059 MB)), bestehend aus dem zeichnerischen Teil (Plan), Planungsrechtlichen Festsetzungen und Örtlichen Bauvorschriften sowie die Begründung nebst Umweltbericht in der Zeit vom

16.04.2021 bis einschließlich 17.05.2021im Rathaus Aldingen, Nebengebäude Bürgerhaus, 1. Obergeschoss, Zimmer Nr. 33 während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Bitte beachten Sie bei der Einsichtnahme die aktuellen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie geltenden Maßnahmen (wie Mund-Nasen-Schutz und Mindestabstand) Soweit jemand das Rathaus wegen gesundheitlicher Bedenken nicht betreten kann oder betreten möchte, verweisen wir auf die Möglichkeit der Einsichtnahme im Internet.
Zeitgleich zur öffentlichen Auslegung im Rathaus werden die Planunterlagen auf der Homepage der Gemeinde unter      www.aldingen.de      zur Einsicht bereit gestellt.
Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist bei der Gemeindeverwaltung abgegeben werden. Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. 
 
Aldingen, 16.04.2021gez. Ralf Fahrländer, Bürgermeister