Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles

Aktuelles

Wasserrohrbruch in der Hegelstraße / Richard-Wagner-Straße in Aldingen Meldung vom 21. Februar 2024

 
Das Wasser ist bis auf weiteres abgestellt . 
Bitte umfahren Sie den betroffenen Bereich.
 
Wir arbeiten mit Hochdruck an der Beseitigung des Schadens und halten Sie auf dem Laufenden.

Anmeldewoche für Kindergartenplätze für das neue Kindergartenjahr 2024/2025 Meldung vom 21. Februar 2024


In der Woche vom 26. Februar bis 01. März 2024 können Eltern Ihre Kinder für das Kindergartenjahr 2024/ 2025 im Rathaus, Zimmer 280 bei Frau Linz anmelden. Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Auswahl der für Sie und Ihr Kind geeigneten Betreuungszeiten bzw. der dafür in Frage kommenden Einrichtungen.
Für Fragen zur Pädagogik und zum Tagesablauf stehen Ihnen der Einrichtungsleiterinnen und der Einrichtungsleiter in der Anmeldewoche wie folgt zur Verfügung:
Kath. Kita Arche, Frau Wonde Montag von 14.30 bis 17.00 UhrKath. Kiga St. Marien, Herr Schräpel, zu den üblichen ÖffnungszeitenKath. Kiga St. Josef, Aixheim, Frau Efinger Montag bis Mittwoch von 14.00 bis 16.00 UhrEv. Kiga Hand in Hand, Frau Kussmaul Donnerstag um 14.30 UhrEv. Kiga Im Brühl, Frau Kreutter-Benzing vormittags
Allen Eltern, die sich für eine Betreuung in unserer Naturgruppe im Wald interessieren, bietet der Kindergarten einen Besichtigungstermin am Mittwoch, den 28.02.2024 an. Hierzu trifft man sich um 14.30 Uhr am Parkplatz beim Nettenwäldle (Vereinsheim Tennisclub), um dann gemeinsam den Wagen und das Gelände zu besichtigen.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen für das neue Kindergartenjahr bis spätestens Freitag, den 01. März 2024 auf dem Rathaus vorliegen müssen.
Die Anmeldungen für den Kindergarten in Aixheim können sowohl in Aldingen als auch direkt in der Einrichtung erfolgen.Gerne können Sie sich das Anmeldeformular ((45,1 KB)) vorab  herunterladen.

Gemeinde Aldingen bezuschusst „Balkonkraftwerke“ Meldung vom 21. Februar 2024

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 19.12.2023 beschlossen, steckerfertige Stromerzeugungsanlagen (sog. „Balkonkraftwerke“) mit 100 € pro Modul (einmalig, max. 600 Wp pro Modul, max. 2 Module pro abgeschlossener Wohnung, nur Privatwohnungen) zu bezuschussen. Der Zuschuss kann für in den Jahren 2024 und 2025 nachweislich installierte Module abgerufen werden. Sollte in dieser Zeit zugelassen werden, dass solche Anlagen auch mit einer Leistung von 800 Wp betrieben werden dürfen, wird dieser Zuschuss auch für solche Anlagen gewährt.
 
Antrag auf Förderung Steckerfertige PV-Anlagen ((69,7 KB))
Förderrichtlinie ((67 KB))
 
Dem Antrag ist insbesondere eine Kopie der Registrierungsbestätigung aus dem Marktstammdatenregister (MaStR) beizufügen.
Unter folgendem Link https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR sind die Unterlagen herunterladbar.
 
Bei Fragen steht gerne das Bauamt Aldingen zur Verfügung (marc.krasser@aldingen.de, Tel. 07424/882-230).

Bekanntmachung zu einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderates am Dienstag, 27. Februar 2024, um 17:30 Uhr im Rathaus Aldingen, Großer Saal Meldung vom 19. Februar 2024


TAGESORDNUNG:

1. Haushaltsplan 2024
     - Beschluss der Haushaltssatzung

2. Beschluss Wirtschaftsplan 2024

3. Ortsmitte Aldingen
     - weiteres Vorgehen

4. Bebauungsplan „Ortsmitte III“
     - Abwägung über die im Rahmen der erneuten Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung
       eingegangenen Stellungnahmen
     - Satzungsbeschluss

5. Bebauungsplan "Brunnacker 4. Änderung", Aldingen
     - Abwägung über die im Rahmen der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung
       eingegangenen Stellungnahmen
     - Satzungsbeschluss

6. Bebauungsplan "Frinzwiesen", Aldingen
     -Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 (1) BauGB

7. Veränderungssperre für das Gebiet „Frinzwiesen“, Aldingen
     -Satzungsbeschluss

8. Erneuerung Bahnübergangssicherungsanlage (BÜSA)
    Querung Bahnlinien am Bahnübergang

9. Satzung über die Entschädigung ehrenamtlicher Tätigkeit
     - Beschlussfassung

10. Angebote für Senioren - Teilhabe im Alter
       - Vortrag von Frau Thoma

11. Verschiedenes, Bekanntgaben

12. Anfragen, Anregungen


Zu der Sitzung ist die Bevölkerung aus beiden Gemeindeteilen sehr herzlich eingeladen.

Die Sitzungsunterlagen stehen ab sofort im Ratsinformationssystem auf www.aldingen.de für Sie zur Verfügung.


Ralf Fahrländer
Bürgermeister

Pressebericht der öffentlichen Bauausschusssitzung vom 06. Februar 2024 Meldung vom 15. Februar 2024


Tagesordnungspunkt 1: Virtuelles Bauamt

   - Änderung der Landesbauordnung (LBO) zum 25.11.2023

Bürgermeister Fahrländer begrüßte Herrn Frank, Sachgebietsleitung Baurecht, Bauordnung, Denkmal-schutz bei der Verwaltungsgemeinschaft Spaichingen.
Herr Frank erläuterte die Änderungen die im Zuge der Digitalisierung am 25.11.2023 in Kraft getreten sind. Im Zuge der Gesetzesänderung werden Angrenzer nicht grundsätzlich mehr über einen Bauantrag informiert. Eine Angrenzerbenachrichtigung erfolgt nur noch in den Fällen, in denen ein Bauherr eine Abweichung, Ausnahme oder Befreiung beantragt. Außerdem stellte er das virtuelle Bauamt vor und wies auf den neuen Verfahrensablauf eines Bauantrags hin.

Tagesordnungspunkt 2: Stellungnahmen zu Baugesuchen und Bauvoranfragen

Der Bauausschuss erteilt sein Einvernehmen für folgende Bauvorhaben:
    • Umbau der Verwaltung, Neubau Fluchttreppe,
      Überdachung und Anbau Eingangsbereich, Michelbeuge 2,
    • Errichtung eines Bürogebäudes, Michelbeuge 8, Flst.Nr. 1172/6,
    • Nahwärmeversorgung Aldingen, immissionsschutzrechtliche Genehmigung,
      Erweiterung Energie-zentrale, Heubergstraße 31, Flst.Nr.2375, 2376, 2507/1
    • Terrassierung Außenanlage / Gelände, Schlehenweg 4

Der Bauausschuss hat sein Einvernehmen für folgende Bauvorhaben versagt:

    • Nutzungsänderung: best. Gebäude zu Spielhalle, Sulzbachstraße 54,

Tagesordnungspunkt 3: Verschiedenes, Bekanntgaben

Bürgermeister Fahrländer gab bekannt, dass der Wasserrohrbruch in Aixheim am vergangenen Wochen-ende erfolgreich repariert wurde.

Bürgermeister Fahrländer informierte, dass auf Wunsch des Gemeinderates ein Angebot über ein Schwal-benturm eingeholt wurde. Die gesamten Kosten belaufen sich auf rund 12.500 Euro. Das Gremium hat darum geben, nach geeigneten Stellen zu suchen und die Effektivität zu überprüfen. Dies wurde von der Gemeindeverwaltung zugesagt.

Tagesordnungspunkt 4: Anfragen, Anregungen

Aus dem Gremium wurde ein Lob an alle Beteiligte ausgesprochen die am Wasserrohrbruch beteiligt waren.
Ein Gemeinderat merkte an, dass die Zusammenarbeit mit dem Bauhof am Aldinger Umzug problemlos funktioniert hat.
Ein Gemeinderat fragte an wie der Stand bei der Lochgässle Brücke ist. Herr Jetter vom Gemeindebauamt teilte mit, dass die Prüfstatik noch nicht vorliegt. Sobald diese abgeschlossen ist kann der Bau beginnen.

Gemeinde Aldingen Öffentliche Ausschreibung Meldung vom 14. Februar 2024

Die Gemeinde Aldingen, Kreis Tuttlingen, schreibt auf der Grundlage der VOB folgende Bauarbeiten öffentlich aus: 
Neubau Kindertagesstätte, Im Brühl 26, 78554 Aldingen
- Blitzschutz- und Erdungsarbeiten
- Aufzugsanlage
- Zimmer- und Holzbauarbeiten, Gerüste

 Ausführungen:                        Termine laut AusschreibungZuschlag endet:                      22.04.2024



Die Vergabeunterlagen können beim Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH, Breitscheidstraße 69, 70176 Stuttgart, Tel. +49 71166601-555,  angefordert werden:
Internetadresse:  www.vergabe24.de 
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:  www.aldingen.de/ausschreibungen
  EröffnungstermineMittwoch, 20. März 2024, ab 9:30 Uhr 
 Zuständige Behörde zur Nachprüfung                     Landratsamt Tuttlingenbei Vergabeverstößen:                                                Kommunalaufsicht, 78532 Tuttlingen Aldingen, den 16.02.2024      gez. Ralf Fahrländer, Bürgermeister            

Vortrag von Michael Esslinger (Energieberater N! Region 5 G): „Gesetz für erneuerbares Heizen für mehr klimafreundliche Heizungen“ am 21. Februar 2024 um 19 Uhr im Bürgersaal Aldingen Meldung vom 13. Februar 2024

 
 
Seit dem 1. Januar 2024 müssen in den meisten Neubauten Heizungen mit 65 Prozent Erneuerbarer Energie eingebaut werden. Für alle anderen Gebäude gelten großzügige Übergangsfristen und verschiedene technologische Möglichkeiten. Der Heizungstausch wird umfassend staatlich gefördert.
Mit dem Gesetz für Erneuerbares Heizen – dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) – leitet die Bundesregierung den Umstieg auf klimafreundliche Heizungen ein. Spätestens ab Mitte 2028 wird die Nutzung von mindestens 65 Prozent Erneuerbarer Energie für alle neuen Heizungen verbindlich – eng gekoppelt an die Kommunale Wärmeplanung .
Mit beiden Gesetzen will die Bundesregierung die Wärmewende in Deutschland schneller voranbringen. Denn noch immer werden hierzulande rund drei Viertel der Heizungen mit fossilem Gas oder Öl betrieben.
Ziel ist es, im Jahr 2045 klimaneutral zu sein. Dafür muss Deutschland unabhängig von fossilen Brennstoffen werden, insbesondere beim Heizen. Wer heute in eine neue Heizung investiert, sollte das nachhaltig tun. Denn diese neue Heizung wird in der Regel 20 bis 30 Jahre genutzt.
 
Was dies im Detail und aufgeschlüsselt bedeutet wird in diesem Vortrag ausgeführt und dargestellt.
 
Der Vortrag ist kostenlos. Herzliche Einladung.

Pressebericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 30.01.2024 Meldung vom 07. Februar 2024

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung wurden folgende Tagesordnungspunkte behandelt:   TOP 1.                         Betriebsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2024   Bürgermeister Fahrländer begrüßte Herrn Oberforstrat Sprich, der zunächst einen Rückblick über das vergangene Jahr gab. Er führte es aus, dass es sich aufgrund der viel zu hohen Temperaturen und dem damit verbundenen Borkenkäferbefall sowie drei Gewitterstürmen um ein schwieriges Jahr handelte. Trotz erschwerter Umstände wird durch den Holzverkauf und Förderzuschüsse voraussichtlich von 70.000,00-80.000,00 € Überschuss erzielt.   Für 2024 sei man optimistisch, teilte Herr Sprich mit. Es sei ein Holzeinschlag von 2600 Festmetern vorgesehen, ca. 2885 Bäume werden voraussichtlich angepflanzt. Aus dem Betriebsplan ergibt sich, dass der Überschuss bei geplanten Einnahmen von 208.800,00 € und Ausgaben von 181.100,00 € voraussichtlich 27.700,00 € betragen wird. Der Gemeinderat stimmte dem vorgelegten Betriebsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2024 zu.   TOP 2.             Haushaltsplan 2024 - Beschluss Haushaltssatzung   Auf Antrag der Fraktion FAA wurde dieser Tagesordnungspunkt vertagt.   TOP 3.              Vorbereitung Wirtschaftsplan   Bürgermeister Fahrländer teilte mit, dass der Bereich der Wasserversorgung weitgehend planmäßig verlief und für das vergangene Jahr ein positives Ergebnis ausweist und auch für das Jahr 2024 trotz weitreichender Investitionen mit einem Zahlungsmittelüberschuss zu rechnen ist. Im Bereich Nahwärmeversorgung kann nicht mit einem positiven Ergebnis gerechnet werden, so Bürgermeister Fahrländer. Dies ist in den gestiegenen Preisen für den Energieeinkauf sowie den getätigten und geplanten Investitionen begründet. Der Ausbau des Nahwärmenetztes wird in den kommenden Jahren nicht mehr in dem Tempo der vorangegangenen Jahre fortschreiten. Im Wesentlichen werde man sich auf die Nachverdichtung und notwendige Ringschlüsse sowie Anschlüsse von Neubaugebieten konzentrieren. Der Gemeinderat nahm die anschließend von Kämmerin Scheibner zum Wirtschaftsplan gemachten Ausführungen zur Kenntnis.   TOP 4.             Kommunalwahl am 9. Juni 2024 - Besetzung des Gemeindewahlausschusses   Für die Kommunalwahlen am 9. Juni 2024 ist ein Gemeindewahlausschuss zu bestellen. Dem Gemeindewahlausschuss obliegen nach den Bestimmungen des Kommunalwahlgesetzes (KomWG) und der Kommunalwahlordnung (KomWO) die Leitung der Gemeindewahlen und die Feststellung des Wahlergebnisses. Bürgermeister Fahrländer teilte mit, dass der Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses sowie dessen Stellvertreter vom Gemeinderat zu wählen sind. Von Seiten der Verwaltung wurde folgender Besetzungsvorschlag unterbreitet: Michael Göbel (Vorsitzender), Sarah Hermle (stellv. Vorsitzende), Ilona Buchmann, Ralf Plaumann, Marc Krasser und Sarah Scheffler als Beisitzer sowie Birgit Mey, Tobias Schiller, Andrea Hohner-Simon und Erwin Jetter als stellv. Beisitzende.  Der Gemeinderat wählte daraufhin alle genannten Personen in die vorgeschlagenen Ämter.
Weiterlesen...

Erneuerung des Bahnübergang in der Spaichinger Straße Meldung vom 07. Februar 2024

 
 Die Deutsche Bahn erneuert den Bahnübergang in der Spaichinger Straße in Aldingen. Die Baumaßnahme ist notwendig, da die Schrankenanlage altersbedingt ersetzt werden muss.
 
Die Arbeiten starten am Montag, 12. Februar 2024, mit der Einrichtung der Baustelle. Das benötigte Material lagert die Bahn auf den Grünstreifen neben der Haltebucht am Bahnhof Aldingen und der EnBW Ladestation sowie auf der Gemeindefläche gegenüber der Spaichinger Str. 17. Die Deutsche Bahn führt Vegetationsarbeiten durch und arbeitet an den Kabelkanälen. Der Bahnübergang erhält nach dem Rückbau der bestehenden Anlage eine moderne Bahnübergangstechnik. Dazu zählen eine neue Lichtzeichenanlage und neue Schranken. An der Rottweiler Straße errichtet die Bahn zusätzlich vorgeschaltete Lichtzeichen. Zudem erneuert sie die Beschilderung, Straßenmarkierungen und das Beton-Schalthaus. Auch führt die Deutsche Bahn Kabeltiefbau- und Asphaltarbeiten durch. Der neue Bahnübergang geht voraussichtlich am Freitag, 17. Mai 2024, in Betrieb.
 
Die Bauarbeiten finden im Februar und März 2024 tagsüber von Montag bis Freitag statt. Ab Dienstag, 2. April, 7 Uhr, bis Freitag, 10. Mai 2024, 14 Uhr, führt die Bahn die Arbeiten jeweils durchgehend von Montag bis Freitag durch. Von Montag, 13. Mai, bis Freitag, 17. Mai 2024, erfolgen die Arbeiten wieder nur am Tag. An den Wochenenden und an Feiertagen sind keine Arbeiten geplant. Es kommen Bagger, handgeführte Kleingeräte, Radlader und LKW zum Einsatz.
 
Für die Durchführung der Arbeiten muss der Bahnübergang von Montag, 18. März, bis Freitag, 17. Mai 2024, für Verkehrsteilnehmende gesperrt werden. Fußgänger:innen können zur Querung die Unterführung nutzen. Folgende Straßensperrungen sind notwendig:

·Die Spaichinger Straße muss im Bereich des Bahnübergangs von Montag, 18. März, bis Freitag, 17. Mai 2024, voll gesperrt werden.
·Die Bahnhofstraße wird im Bereich des Bahnhofs von Montag, 18. März, bis Donnerstag, 28. März 2024, halbseitig und von Dienstag, 2. April, bis Freitag, 10. Mai 2024, vollständig gesperrt.
·Die Rottweiler Straße ist von Montag, 8. April, bis Freitag, 12. April 2024, halbseitig gesperrt.

Bei Vollsperrungen sind Umleitungen ausgeschildert. Bei halbseitigen Sperrungen erfolgt die Regelung des Verkehrsflusses mittels Ampeln.
 
Die Deutsche Bahn bemüht sich, die von den Bauarbeiten ausgehenden Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Trotz des Einsatzes moderner lärmarmer Arbeitsgeräte und Technologien lassen sich Beeinträchtigungen durch Lärm und Erschütterungen nicht völlig vermeiden. Dafür bittet die Bahn um Entschuldigung.